Verfasst von Thomas Simon.

Tabula Rasa, Landesliga 14/15….UFFSTIEG Verbandsliga 15/16!!!

Am 21.03.2015 war es nun soweit, der letzte Spieltag in der Landesliga wurde durch einen Staffeltag aller Mannschaften in Eppelheim ausgetragen. Vielen Dank von unserer Seite für die gute Organisation und Bewirtung. Der Spieltag davor brachte uns die Sicherheit, dass die Meisterschaft dem TV Rheinau gehört und damit sind wir die erste Mannschaft aus NVV Nord, die offiziell in die Verbandsliga aufsteigen darf. Wir hatten dann auch gleich das Top-Spiel gegen Helmstadt die in der Tabelle, weit abgeschlagen, auf Platz 2 standen. Die ersten beiden Sätze starteten wir auch gut ins Spiel. Die Annahme stand, Zuspiel war Top, die Angreifer machten wenig Fehler und mit guten Blocks ließen wir den gegnerischen Angreifern wenig Freiraum ihr Spiel zu entfalten. Die Sätze 1 und 2 gingen mit zu 13 und zu 11 klar an uns. Immerhin wollten wir an diesem letzten Spieltag „für die Ehre“ spielen und unseren besten Volleyball zeigen. Wie sowas dann nicht aussehen sollte, wurde in den nächsten beiden Sätzen sichtbar. Wie das im Volleyball so ist kommt nach Sicherheit….na was…??? Klar, UNSICHERHEIT!! Und so war es dann leider auch. Von außen betrachtet sah es wie eine Schlacht aus, in der wir so ziemlich alles falsch machten was man halt so falsch machen kann und den Kürzeren zogen - Satz 3 und 4 ging mit zu 16 und zu 25 an Helmstadt. Tiebreak und wir hatten bis dato noch kein Spiel verloren. Puh, wie soll man da zurückkommen!? Unser Trainer Eckart stellte uns dann erneut zusammen und wir gingen in den 5 Satz. Trotz der Veränderung lagen wir schnell wieder hinten: Zwischenstand 13:8 gegen uns. Wir kennen das alle… bei so einen Spielstand kommst du normalerweise nicht mehr zurück. Doch wir wollten diesen Satz nicht kampflos abgeben und so kam es, dass genau die Umstände zusammen kamen um diesen Satz mit 15:13 noch für uns zu entscheiden - Dank Henning, der keinen Aufschlag vergab; der Rest des Teams, dass in diesen entscheidenden Bällen voll da war! Puh - Glück gehabt!

Letztes Spiel war dann gegen Ausrichter Eppelheim. Einige unter uns waren an diesem Spieltag schon richtig in „Feierlaune“… und so wurde auch fleißig getrunken. Mit Pascal und Tom, die beide vielleicht doch einen Schluck Vodka weniger hätten trinken sollen, starteten wir dann mit 2 leicht bis mittelschweren Ausfällen in dieses Spiel. Wie so ein Spiel von der Bank oder Zuschauertribüne aussieht, kann ich nicht beschreiben - aber wir verloren den ersten Satz zu 22. Was kann man da machen wenn du nur noch einen Auswechselspieler hast? Richtig, erstmal einen ganz großen Schluck aus der Wasserflasche nehmenJ. Um nicht weiter ins Detail gehen zu müssen – wir gewannen dann doch noch die darauffolgenden 3 Sätze zu 11/17/21. Es war geschafft! Wie auch das Jahr zuvor in der Bezirksklasse wurden wir am Ende verdient Meister mit keinem einzigen verlorenen Spiel.

Um diesen letzten Spieltag nochmal kurz zu beschreiben fallen mir viele Dinge ein, aber nur eins  sticht heraus….es war unser schlechtester Spieltag den wir bisher abgeliefert hatten! Nicht nur spielerisch…. besonders die Unruhe innerhalb der Mannschaft war grenzwürdig.

Ausschau Verbandsliga 15/16 wird auch ein kleiner Neuanfang….leider!!!

Am darauffolgenden Mittwoch wurde aus Training zuerst eine Mannschaftssitzung, um zu klären ob und wie es weiter gehen soll. Unser Trainer hatte ja bereits  angekündigt uns zum Ende der Saison zu verlassen und so stehen wir bis dato heute vorerst ohne Trainer da.

Tabula Rasa - und vor allem ich - bedanken uns bei dir Eckart, für die 2 schönen und erfolgreichen  Jahre als Coach. Wir wissen alle, dass du bei uns nicht immer den besten Stand hattest, aber du hast uns ungeschlagen in die Verbandsliga geführt. Damit ist Eckart beim TV Rheinau, soweit ich es in Erinnerung habe, der erfolgreichste Coach mit insgesamt 4 Meisterschaften…Vielen Dank!!

Zurück zur Mannschaftssitzung und mit der zu erwarteten Überraschung: neben Eckart haben Kati und Ralf sich ebenfalls dazu entschieden, einen Schlussstrich unter Tabula Rasa zu ziehen. Kati und Ralf waren immerhin von der ersten Stunde an dabei und hatten auch einen maßgeblichen Anteil daran, dass unser Spiel funktionierte und wir erfolgreich spielen konnten. Ich hatte es mir nicht gewünscht, aber alle Zeichen sprachen dafür, dass dieser Zeitpunkt kommen wird. Um die Mannschaft jetzt erst recht in ihre Pflicht zu nehmen, müssen andere Vorstellungen her. Mit Andrea, Natali, Henning, Alex und Pascal wurde unser „kleines“ Tabula Rasa-Team zu Beginn der Saison vergrößert, so dass wir zumindest für den Anfang der Saison in der Verbandsliga spielfähig bleiben werden. Aber was heißt spielfähig? Immerhin stehen wir ohne Kati und Ralf ohne Zuspiel da!! Wir wissen alle was das bedeutet! Kein Zuspiel, kein Futter für die Angreifer! Ich möchte mich auch bei euch beiden, Kati und Ralf, bedanken: für die 2 Jahre erfolgreichen Volleyball.  

Andere Pläne müssen her und was noch viel wichtiger ist…der Spaß muss noch mehr in den Vordergrund rücken und die Ziele für die Saison klein gehalten werden. Mein persönlicher Ausblick für die Verbandsliga ist, zuerst die Punkte zu sichern um nicht abzusteigen. Das wird auch schon eine extrem große Aufgabe werden bei der die Mannschaft funktionieren sollte. Wir als Tabula Rasa suchen hiermit für die kommende Saison nicht nur einen neuen Trainer sondern auch ein gutes neues Zuspiel. Wer sich nicht vorstellen kann wie spannend eine Saison im „Mixed-Volleyball“ wird, kann sich gerne zu uns begeben und die Mammutjagd in der Verbandsliga mit uns starten. Wir freuen uns auf nette Damen und Herren.  In der Verbandsliga gibt es ein paar richtig gute Mannschaften denen wir nicht ängstlich oder unsicher entgegen treten werden…Nein!!...Wir versuchen auszupacken was geht und werden dann sehen wo wir am Ende der kommenden Saison stehen werden.

Team Tabula Rasa Landesliga14/15: Kati, Regina, Natali, Andrea, Ralf, Pascal, Henning, Chris, Alex, Tom und Trainer Eckart.

Drucken